ParolesLübeck '96

Stahlgewitter

Dernière mise à jour le: 25 juillet 2017
Ces paroles sont en attente de révision
If you found mistakes, please help us by correcting them.

Jetzt kommt ein Lied für Safwan Meineid Ein Schrei der Empörung hallte durch unser Land, denn in Lübeck war ein schönes Asylheim abgebrannt.

Und auch nur ohne einmal nach der Wahrheit zu fragen, hatten Hitlers Enkel wieder zugeschlagen. Die Presse und die Medien waren außer sich, das ist Deutschlands wahre Fratze: Das hässliche Gesicht! Für diese Volksverhetzer wär's zu schön gewesen, und die Lügen konnte man in jeder Zeitung lesen. In Lübeck gab's ein Feuer im Asylbewerberheim, auch hier sollten die Mörder böse Neo-Nazis sein. Zehn Tote und ein Täter, der nicht aus Deutschland kam, denn sie zünden sich des öfteren ganz gerne selber an. Als noch keiner wusste, wie die Tat geschah, als man schon Tausende von Narren auf der Straße sah. Gegen den Faschismus haben sie demonstriert, doch den gab's mal in Italien und bestimmt nicht hier. Ein Bürgermeister heulte wie ein kleines Kind, weil die Täter ja wohl alle nur Rassisten sind. Und auch aus Bonn war wieder dasselbe zu hören, dass diese Naziteufel alle in den Knast gehören. In Lübeck gab's ein Feuer im Asylbewerberheim, auch hier sollten die Mörder böse Neo-Nazis sein. Zehn Tote und ein Täter, der nicht aus Deutschland kam, denn sie zünden sich des öfteren ganz gerne selber an. In Lübeck gab's ein Feuer im Asylbewerberheim, auch hier sollten die Mörder böse Neo-Nazis sein. Zehn Tote und ein Täter, der nicht aus Deutschland kam, denn sie zünden sich des öfteren ganz gerne selber an, Selber an, Selber an.

  • 1

Dernières activités

Synchronisées parHeartfelt Execration

Musixmatch pour Spotify et
Apple Music sont désormais disponible pour
votre ordinateur

Télécharger maintenant